Artikelformat

Tschüss, Paul!

Hinterlasse eine Antwort

Vor ziemlich genau einer Woche haben wir unser treues Reisegefährt „Paul“, den 14 Jahre alten Toyota LandCruiser Prado, verkauft. Schweren Herzens zwar, aber wir sind sicher, dass er weiterhin ein zufriedenstellendes Autoleben haben wird.
Sein neuer Besitzer wird mit ihm erstmal durchs Land reisen (Paul muss einen Wohnwagen ziehen), danach wird Paul für gelegentliche Touren auf und neben der Straße verwendet und ist im australischen Outback, genauer in Longreach, zuhause. Dort ist es knochentrocken, dementsprechend sollte Paul keine Probleme mit Rost haben. Und der Motor rennt sowieso bis mindestens 500.000 Kilometer.

Alles in allem sind wir sehr zufrieden mit dem Verkauf, der sich weitaus einfacher gestaltete, als wir dachten. Im Gegensatz zu sehr vielen anderen Backpackern, die im Moment verzweifelt versuchen, ihr Auto los zu werden, haben wir ziemlich genau den Preis bekommen, den wir uns vorgestellt hatten und das Auto gleich am zweiten Tag in Brisbane verkauft.

Also Paul, vielen Dank für deine stets zuverlässigen Dienste!
Wir haben es dir nicht leicht gemacht: Wir haben dich schwer beladen, wir sind mit dir auf sandigen Pisten und durch Salzwasser gefahren, wir haben dich starke Steigungen in den australischen Alpen hochgequält, wir haben dich dem schlimmen Start-Stopp-Verkehr von Sydney ausgesetzt, wir haben dich über Wellblechpisten geprügelt, die uns fast die Zähne aus dem Gebiss geschüttelt hätten, wir haben große Bäume mit dir gezogen und haben all deine Flüssigkeiten von fremden Menschen wechseln lassen.
Und trotzdem hast du uns auf 30.000 Kilometern nicht ein einziges Mal im Stich gelassen. Dein Motor lief immer wie am ersten Tag, deine Federung hat unsere Rücken gut geschont, du hast alle deine Räder festgehalten und deine Batterie hatte immer genug Spannung verfügbar. Und das, obwohl du nicht mehr ganz jung bist.
Ja, du hättest dir den Differential- und Verteilergetriebeschaden noch für 200 Kilometer verkneifen können, aber wenn man schon ein bisschen älter ist, ist das eben manchmal ein bisschen schwierig. Das mit dem Verkneifen.

Danke, Paul.

(Und danke Toyota, dass ihr so unglaublich zuverlässige Autos mit schmutzigen, dreckigen, aber starken und unzerstörbaren Dieselmotoren baut.)

IMG_9769

Schlüsselübergabe

Schlüsselübergabe

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.